Pflanzemärt - Bald ist es so weit!

Bald findet unser jährlicher Pflanzemärt auf dem Dorfplatz statt. In diesem Jahr haben wir noch einmal zugelegt. Der ganze Dorfplatz wird erfüllt sein mit Düften, Farben, Pflanzen, Köstlichkeiten und freundlichen Leuten. Viele 'Marktleute' sind aus Gränichen und der Umgebung und bieten regionale und sogar Bio-Produkte an. Besuchen Sie uns am 28. April von 08.00 - 13.00 Uhr! Wir würden uns freuen! Hier gelangen Sie zum Flyer: Wir haben versucht alle unsere Aussteller hier aufzulisten:

Tag des Sperlings

Am 20. März ist Tag des Sperlings. Auf der ganzen Welt gibt es 26 Arten von Sperlingen. Die Sperlinge der Familie „passer“ findet man auf jedem Kontinent, dies vor allem wegen des Haussperlings, der sich immer weiter ausbreitet. Ursprünglich in Eurasien angesiedelt, verbreitet sich der Haussperling heute in Afrika, Asien, Ost Australien und Amerika. Erste Haussperlinge wurden durch den Schifftransport in neue Länder eingeschleppt. In Gränichen leben zwei der drei in der Schweiz heimischen Arten. Der Haus- und Feldsperling. Der Haussperling kommt hier vor allem in den Siedlungen, beispielsweise in der Nähe der Schule oder auf Bauernhöfen vor. Der Feldsperling befindet sich überwiegend auf Kul

Wintervögel in Gränichen

Nach dem das Wetter letzte Woche umgeschwungen ist und sich nun mildere Temperaturen in Gränichen zeigen, kommt die Hoffnung nach Frühling auf. Mit dem Rückblick auf den Winter, zeigt dieses Video von Daniel Lehner (Fliederweg), einige Wintervögel die man vor der eigenen Haustür entdecken kann. Ich wünsche viel Spass beim Anschauen.

Vortrag 'Biber' und Generalversammlung

Am Freitagabend fand der Vortrag über den Biber sowie die ordentliche Generalversammlung statt. Einige Gränicher fanden den Weg ins Restaurant Löwen, obwohl an diesem Abend ziemlich viele andere Veranstaltungen los waren. Merci vilmol! Vor der GV durften wir dem Vortrag von Andres Beck über den Biber lauschen. Er hat uns viel über das Tier und seinen Lebensraum näher gebracht. Im Kanton Aargau sind ungefähr 250 - 300 Tiere unterwegs, auch an der Wyna. Einige Dorfbewohner haben den Biber sogar bereits einmal im Weierbächli auf einer Erkundungstour angetroffen. Leider kommen ungefähr 10% jährlich durch Verkehrsunfälle ums Leben. Dem Biber geht es aber im Aargau im Grossen und Ganzen gut. Seine

© 2018 Diana Egger NVG