Biber besucht erneut Gränichen

Ende November ist wieder ein Biber (eventuell auch mehrere) in unserem Gemeindegebiet aufgetaucht. Die Nage- und Fressspuren entlang der Wyna sind klare Anzeichen dafür, besonders im Flussabschnitt zwischen der Wasserwändi und der Bläie. Siehe Kartenausschnitt. Der Biber ist das grösste Nagetier in Europa. Sein Körpergewicht kann bis zu 30 Kilogramm betragen. Die durchschnittliche Lebenserwartung ist 12 Jahre. Der Biber ernährt sich rein vegetarisch, frisst etwa 2-3 Kilogramm Rinden, Zweige und Blätter weicher Hölzer, wie Pappeln oder Weiden pro Tag. Da der Biber dämmerungs- und nachtaktiv lebt, bekommt man ihn sehr selten zu sehen. Pro Tauchgang bleibt der Biber 2-3 Minuten unter Wasser. Be

Auf der Suche nach Geschenkideen?

Wir hätten da ein paar Vorschläge, mit denen Sie gleich mehrfach Gutes tun. Und da alle in den Online-Shops verschiedener Naturschutzorganisationen erhältlich sind, sparen Sie Zeit und Nerven und schonen erst noch die Umwelt. Und mit der Freude an der Natur kommt auch der Wunsch, diese zu schützen. Kann ein Geschenk nachhaltiger sein? Ah, Sie schenken sich nichts mehr? Wie wär’s denn mit einer Natur-Spende, zum Beispiel für den Natur- und Vogelschutzverein Gränichen? Hier wird ihr Geld nicht nur nachhaltig, es trägt auch Zinsen wie sie keine Bank anbietet, Zinsen in Form von Biodiversität, fachmännischer Pflege und Erhalt von Lebensräumen. Hier die Verbindung unseres grünen Kontos: Valiant B

© 2018 Diana Egger NVG