Regiotreff in Unterkulm

Am vergangenen Samstagmorgen waren die Natur- und Vogelschutzvereine vom Wynental zu Gast in Unterkulm. Wir durften auf einem interessanten Rundgang, die vom Bahnhof zum Schützenhaus führte, eine Mauersegler-Kolonie sowie eine neu angelegte Ruderalfläche bewundern. Im Gebiet um den Bahnhof "Unterkulm Nord" wurde vor einigen Jahren ein Haus, an dem sehr viele Nisthilfen für Mauersegler montiert waren, renoviert. Der neue Besitzer wollte keine Nisthilfen mehr anbringen und so wurde durch den Natur- und Vogelschutzverein Unterkulm nach Alternativen gesucht. Es wurden viele Gespräche geführt, bis sich schliesslich einige umliegende Hauseigentümer bereit erklärt hatten, Nisthilfen an ihrem Haus z

Nachtigall, die berühmteste Sängerin der Vogelwelt

Nach einem langen Rückflug aus Afrika ist eine Nachtigall anfangs Mai, im kleinen Waldstück bei der Autobahn (siehe Kartenausschnitt), bei uns in Gränichen eingetroffen. Bei uns in Gränichen! Eine Sensation! Ihren Gesang hört man schon von weitem. Die Männchen locken damit Weibchen an, die mehrere Tage nach ihnen aus den afrikanischen Winterquartieren zurückkehren. Trotz des Namens hören wir ihren lauten, melodischen Gesang auch morgens oder abends. Aber warum singen sie auch nachts? Nachtigallen sind sogenannte Nachtzugvögel. Die Weibchen hören den Lockruf beim Überfliegen eines Gebietes, in dem sich ein Männchen befindet. Nach der Paarung hört der Nachtgesang auf. Die Nachtigall bevorzugt

© 2018 Diana Egger NVG