• Diana Egger

Nikako im Regen


Nikako? Ah, Nistkastenkontrolle.

Leider hat's in diesem Jahr geregnet. Doch trotz Dauerregen versammelten sich einige hilfsbereite Gränicherinnen und Gränicher um 9.00 Uhr beim Forstwerkhof. Nach einer kurzen Einführung und der Verteilung der Werkzeuge und der Pläne ging's an die Arbeit. Wir konnten viele der Nisthilfen putzen und reparieren, damit sie für das nächste Jahr wieder bezugsbereit sind. Momentan werden durch den NVG rund 230 Nisthilfen unterhalten. Die meisten sind belegt durch Meisen. Doch es gibt auch andere Untermieter, z.B. Kleiber, Hornissen, Haselmäuse, Siebenschläfer, Trauerschnäpper etc. Die besonderen Nisthilfen für Wasseramseln, Stare und Waldkauze wurden ebenfalls geputzt. Nach dem vielen Putzen ging's dann zum gemütlichen Feuer und Mittagessen in die Pfendelhütte.

Am Mittwoch wurden einige Kästen durch die "Waldfüchse" gereinigt. Die Kinder im Alter von 4-7 Jahren hatten auch Freude an der Begleitung durch unsere Iris Kyburz und unseren Dani Lehner. Hier ein kurzer Bericht:

"Beim Waldhaus erwarteten Dani und Iris die Waldfüchse. Neugierig und gespannt trafen diese mit ihren Leiterinnen Luzia und Karin ein. Die kleinen Naturfreunde kennen dem Namen nach schon beachtlich viele Vogelarten. Zuerst gab's eine kleine Einführung. Die Nester der höhlenbrütenden Meisen, Kleiber und Trauerschnäpper wurden im Bild aufmerksam auf ihre Unterschiede geprüft und die Bilder der entsprechenden Vogelart zugeordnet. Dann war's soweit: Dani holte den am Waldhaus aufgehängten Kasten mit der Nummer 100 herunter und einer der Waldfüchse nahm ihn entgegen. Sorgfältig wurde er geöffnet. Ja, ein Vogelnest! Ein Meisennest, darin waren sich die Waldfüchse einig und stellten sich zum passenden Bild. So wurden alle Nistkästen bis zum Waldsofa und noch zwei drüber hinaus geleert und mit Kelle und Bürste gereinigt wieder aufgehängt. Dabei begutachtete die muntere Schar auch ganz fachmännisch den Zustand der Kästen und entschied beim einen oder anderen, dass er durch einen neuen ersetzt werden muss. Sogar im Protokollieren übte sich einer der älteren Waldfüchse. Dann freuten sich aber alle auf die auf dem Feuer zubereiteten Hot Dogs und aufs anschliessende Spielen. Ein wunderbar bereichernder Nachmittag nicht nur für die Kinder, sondern auch für Dani und Iris!"

#Nisthilfen #Arbeitstag #Waldfüchse

0 Ansichten

© 2018 Diana Egger NVG