«So es schöns und subers Hüsli isch haut scho cool»


Blaumeise

Das ist doch eine gute Voraussetzung um eine Familie gründen zu können!

Wer macht das möglich?

Jeweils im Herbst organisiert und publiziert der Natur- und Vogelschutzverein die Nisthilfen- und Reinigungsarbeiten in Gränichen. Vorletzten Samstagmorgen war es wieder soweit. Um 9.00 Uhr fand sich eine Schar Freiwillige beim Treffpunkt (Forstwerkhof) ein.

Nach der Tourenzuteilung ging es los. Wir waren alle gespannt und neugierig darauf, zu erfahren, was jeweils beim Öffnen der Nistkästen zum Vorschein kommen würde. Wurde dieses Jahr ein Nest darin gebaut? Ist der Nistkasten sogar leer geblieben? Hausen eventuell Kleinnager, Wespen oder Hornissen darin? Im Anschluss (ca. 12.00 Uhr) an diese Rundgänge wurde ein Mittagessen spendiert.

Welche Vogelarten profitieren von diesen Nisthilfen?

Am häufigsten werden die Nisthilfen von verschiedenen Meisenarten angenommen. Aber auch andere Höhlenbrüter wie Kleiber, Trauerschnäpper, Feldsperling, Baumläufer, Gartenrotschwanz, Wasseramseln und Waldkäuze profitieren von diesen Angeboten. Das momentane Wohnungsangebot in Gränichen beläuft sich auf 249 Nisthilfen (Schwalben- und Segler- Nisthilfen nicht mitgezählt).


Liebe Leserin, lieber Leser, könnten Sie sich vorstellen, nächstes Jahr auch dabei zu sein?

Herzlich willkommen!

Besammlung der freiwilligen Helferinnen und Helfer.
Kinder sind auch willkommen!
Alle packen motiviert an!
Intaktes Nest einer Kohlmeise. Hier bauen übrigens nur die Weibchen das Nest.
Nest eines Kleibers. Warum dieses Gelege nicht ausgebrütet wurde ist unklar.
Ein nicht bebrütetes Ei.
Hallo Siebenschläfer.
Nisthilfe für die Wasseramsel.
Nest eines Hornissenvolkes. Ein solches Volk kann bis 400 Tiere umfassen!
Nisthilfe für den Waldkauz.

Video von Daniel Lehner «Hornets Nest»


88 Ansichten

© 2018 Diana Egger NVG