Schon bald wieder weg: Die Mauersegler, unsere pfeilschnellen schwarzen Sommervögel

July 18, 2018

Noch schiessen sie im Schwarm mit ihren typischen Sriiiie-Sriiie-Rufen über unsere Köpfe oder jagen hoch oben, je nach Tageszeit, schon in wenigen Tagen aber, um den 1. August herum, beginnen sie ihren Zug.

 

Die Mauersegler gehören zum Sommer in Gränichen!

 

Zumindest zur ersten Hälfte des Sommers, nur gerade drei Monate verbringen diese erstaunlichen Hochleistungsflieger bei uns. Nach ihrem Eintreffen um den ersten Mai herum beginnen sie schon gleich mit ihrem Brutgeschäft. Die Ehe der Mauersegler hält ein ganzes Leben, was immerhin rund 20 Jahre sind. Wie gut, dass in unserem Dorf an verschiedenen Gebäuden Mauerseglernistkästen aufgehängt sind, so zum Beispiel am Kornhaus, an der Mehrzweckhalle, aber auch an etlichen Privathäusern. Fassadenverunreinigungen braucht man keine zu befürchten. Bereits ab Ende Mai schlüpfen zwei bis drei Junge, welche schon Anfangs bis Mitte Juli ausfliegen. Dann beginnt die Trainingszeit. In wenigen Tagen müssen Flugmuskulatur und körperliche Reserven so aufgebaut werden, dass der gegen 7000km lange Zug nach Südwestafrika gemeistert werden kann.

 

Mauersegler sind angepasst an ein Leben in der Luft. Ihre Flügel haben eine Spannweite von 42-48cm. Die breite Mundspalte ermöglicht einen besseren Insektenfang im Schnellflug. Aber auch getrunken, Nistmaterial gesammelt und sogar geschlafen wird im Flug. Nicht selten werden die auf rund 3000m Höhe schlafenden Mauersegler durch Luftströmungen bis 50 km weggetragen. Kein Problem, der ausserordentliche Orientierungssinn und seine Schnelligkeit bringen ihn am Morgen rechtzeitig zurück zu seinen Nestlingen. Die superkurzen Beine dienen nur zum Anklammern an steilen Wänden. Ist ein Mauersegler einmal am Boden, kann er kaum mehr aus eigener Kraft starten. Da ist Starthilfe gefragt, aber wie? Den hilflosen Vogel aufheben, kurz prüfen, ob er unverletzt ist, und ihn dann beherzt in die Luft werfen! Schon ist er gerettet und weg.

 

Ein paar Zahlen zu den Flugleistungen des Mauerseglers:

  • Südwestafrika retour 13'400 km

  • Mittlere Tagesleistung 600 km

  • Total pro Jahr 193'400 km

  • Total in 21 Lebensjahren 3 868 000 km, entspricht einer Distanz von 5x Erde – Mond retour

«Und das alles ohne Revision!», wie Iris Scholl, die erfahrene Mauersegler-Beobachterin neulich meinte.

 

Freuen wir uns an diesen letzten Tagen, wünschen wir gute Reise und glückliche Wiederkehr im nächsten Mai! Freuen wir uns, dass wir hier in Gränichen diese ganz besondere Vogelart beherbergen dürfen und tragen wir Sorge zu ihren Nistplätzen!

Tags:

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Blog abonnieren
Aktuelle Einträge

August 25, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

© 2018 Diana Egger NVG